Sports

Wandsbeker TSV Concordia e.V.

2.E JUGEND - JAHRGANG 2008

Punktspiel Concordia 4.F - Einigkeit 1.F

ART: Punktspiel

Unsere nächstes Punktspiel steht an!!!

 

Adresse: Am Neumarkt 1, 22041 Hamburg
Wann: Sonntag, 17.04.2016
Kickoff: 14:00 Uhr
Treffpunkt: 13:15 Uhr direkt vor Ort
Fussball.de: Spiel bei fussball.de

Spiele

Punktspiel

1.

Concordia 4.F5
Einigkeit 1.F1

Kader

  • Miklas
  • Polat
  • Victor
  • Rafael
  • Louis
  • Levin
  • Max
  • Felix 

Spielbericht...

Aufgalopp

Am Sonntag ging für die Cordi-Boys der 6. und der 4. F endlich die Freiluftsaison los. Die Hallenrunde erschien uns dieses Jahr besonders lang und am Ende hatte keiner mehr Bock auf den Hallenmief.


Die Generalproben am vergangenen Wochenende verliefen für die 6. F (4:0 gegen Glinde) und die 4. F. (9:2 gegen SVNA) sehr gut, doch eine gelungene Generalprobe verspricht nicht immer eine erfolgreiche Premiere.


Trainerfuchs Ralf hatte die Freundschaftsspiele der vergangenen Wochen dazu genutzt, einige taktische Varianten auszuprobieren. Da unsere Abwehr in der Vergangenheit und insbesondere auch in den Spielen in Altwarmbüchen regelmäßig durch die körperlich stärkeren und schnelleren Gegner überlaufen wurde, erschien es Ralf unumgänglich, die Abwehr körperlich robuster auszustatten und ihr somit mehr Stabilität zu verleihen. Und so drehte der Übungsleiter an einigen taktischen und personellen Stellschrauben, um für die beiden Teams jeweils das Optimum herauszuholen. In der taktischen Ausrichtung eines 3- 1- 2 bzw. 3-2-1 Systems bildeten in der 4. F zuletzt Victor, Rafa und Felix die 3er Abwehrkette, während davor im Mittelfeld im Wechsel Polat und/oder Levin (bzw. Max) und im Sturm Louis und/oder Max (bzw. Levin) für die Offensivaktionen zuständig waren. Victor, Rafa und Felix kamen mit ihrer ungewohnten Rolle gut klar. Rafa und Victor verliehen der Abwehr mit ihrer körperlichen Präsenz und Schnelligkeit noch mehr Stabilität, Felix besticht durch seine gute Technik und Übersicht. Felix, Rafa und Victor sind darüber hinaus am Ball sehr ruhig, haben ein gutes Auge und sind in der Lage, schwierige Abwehrsituationen gemeinsam spielerisch zu lösen, die Spitzen mit präzisen Pässen zu füttern und schalten sich immer wieder in die Angriffsbemühungen ein. In diesen Fällen soll sich Polat zurückfallen lassen und absichern, was er hervorragend beherrscht. Dass er darüber hinaus immer für Torgefahr sorgt, ist bekannt. Über Louis müssen wir nicht viele Worte verlieren. Immer mal wieder zwischen Genie und Wahnsinn pendelnd, überwiegen eindeutig die Geniestreiche. Dass Louis über ein großes technisches Repertoire, Übersicht und einen strammen, präzisen Schuss verfügt, muss ich an dieser Stelle nicht weiter erwähnen. Max und Levin wirbelten in der Vorbereitung die gegnerischen Abwehrreihen durcheinander und sind wegen ihrer Unberechenbarkeit für jede Abwehrreihe ein Albtraum. Mit ihrer unkonventionellen Spielweise stellen sie die gegnerischen Abwehrspieler immer wieder vor unlösbare Rätsel.


Simon, den ich wegen seiner Ruhe, Abgeklärtheit, seiner technischen Fähigkeiten und seiner unnachahmlichen Flügelläufe sehr schätze, wechselt zunächst in die 6. F und soll dort gemeinsam mit Mats eine Führungsrolle übernehmen. Er wird dort offensiver ausgerichtet spielen und mit seiner ganzen Erfahrung in schwierigen Situationen dem Team Stabilität und zusätzliche Qualität verleihen.


Die neuformierten Mannschaften konnten auf Anhieb überzeugen und lieferten erfolgreiche und spielerisch sehr ansehnliche Partien ab. Die 6. F. kam zu einem 2:2 gegen den 2007er Jahrgang des Harburger SC. Die Jungs hatten in diesem Spiel den Sieg verdient und mussten erst kurz vor Schluss den Ausgleich hinnehmen. Hervorzuheben ist der Treffer von Joshua, der eine präzise Flanke von Simon volley in die Maschen setzte. Simon hatte sich noch in der eigenen Hälfte gegen mehrere Gegner hervorragend durchgesetzt und zu seinem legendären Flügellauf angesetzt, den er mit einer tollen Flanke aus vollem Lauf vollendete. Hier scheint sich das Mitwirken von Simon bereits auszuzahlen. Simon sorgte für zusätzliche Stabilität im Spiel nach hinten und Ordnung im Spielaufbau. Hinten arbeitet Luis resolut gegen den Ball und war der Turm in der Schlacht. Mats lenkte das Spiel und bediente die Offensivkräfte mit klugen Zuspielen. Johannes strahlt immer mehr Torgefahr aus und konnte sich erneut in die Torschützenliste eintragen. Er sucht nun auch mehr den Zweikampf und weiß sich dort zu behaupten. Theo ist vielseitig einsetzbar und schon aus diesem Grunde sehr wertvoll. Dario als unermüdlich rackernder Antreiber, der keinen Ball verloren gibt und John mit seinem großen Kämpferherz runden diese Mannschaft ab und sind aus dieser nicht mehr wegzudenken.


Die 4. F dominierte die 1. F von Einigkeit Wilhelmsburg in der 1. Halbzeit nach Belieben und lag zur Pause bereits mit 4:0 in Front. Die umgebaute Abwehrreihe spielte fehlerlos und ließ keine Torchance zu. Die Bälle wurden nicht planlos aus der Gefahrenzone geschlagen, vielmehr befreiten sich die Jungs meist spielerisch und leiteten gefährliche Konter ein. Vorne ergänzten sich Louis, Max und Levin bereits sehr gut, obwohl sie in dieser Konstellation noch nicht oft zusammengespielt haben. Polat versorgte die Stürmer mit schönen Pässen und strahlte viel Ruhe aus. Nach Flanke von Louis konnte er sich sogar zum wiederholten Male als Kopfballungeheuer auszeichnen. Die weiteren Treffer markierten 2 x Louis, Rafa und in der 2. Halbzeit der nimmermüde Levin im Nachsetzen. Das Gegentor resultierte aus einer leichten Unkonzentriertheit der neuformierten Abwehr. Ein auf Verdacht nach vorne geschlagener Ball rutschte irgendwie durch das Abwehrbollwerk hindurch, so dass ein Wilhelmsburger Jung den Ball am starken Miklas im Tor vorbeispitzeln konnte. Es war letztendlich nur Ergebniskosmetik und ansonsten lieferte alle Jungs in rot und schwarz ein richtig gutes Spiel ab und sorgten für einen gelungenen Auftakt in die Punktrunde.


Die Stimmung in den beiden Teams war gut und entspannt. Die Eltern hatten trotz des typischen Aprilwetters viel Spaß und verfolgten mit der nötigen Gelassenheit das Treiben ihrer Sprösslinge. So soll´s sein. Nächsten Samstag reist die 6. F in die Nordheide nach Buchholz. Die 4. F hat´s nicht ganz so weit, muss aber auch die Elbe überqueren und tritt in Cranz gegen Este 06/70 an. Wir freuen uns wie immer auf schöne, faire Spiele und mindestens ein Tor mehr für die Wandse-Kicker. Forza Concordia!


Arne