Sports

Wandsbeker TSV Concordia e.V.

2.E JUGEND - JAHRGANG 2008

Punktspiel - Eintracht Norderstedt 4.E - Concordia 9.E

ART: Punktspiel

Unsere nächstes Punktspiel steht an!!!

 

Adresse: Kunstrasenplatz, Garstedt 4/Klf., Ochsenzoller Str. 58, 22848 Norderstedt
Wann: Sonntag, 09.10.2016
Kickoff: 11:30 Uhr
Treffpunkt: 10:45 Uhr direkt vor Ort
Fussball.de: Spiel bei fussball.de

Spiele

Punktspiel

1.

Eintracht Norderstedt 4.E4
Concordia 9.E1

Kader

  • Rafael
  • Louis
  • Victor
  • Dario
  • Miklas
  • Tunay
  • Max
  • Felix
  • Maximilian
  • Mats

Spielbericht...

Jede Menge Eintracht in Norderstedt

Die Spielplangestalter hatten mal wieder ein gutes Näschen. Der letzte Spieltag der Herbstrunde bescherte uns ein echtes Endspiel gegen die Norderstedter Eintracht.


Die Cordi-Boys der 9. E, die wieder im älteren Jahrgang 2007 antraten, weil die Jungs den Wettkampf um Punkte und die Meisterschaft lieben, konnten sich in den ersten 4 Partien gegen Lemsahl, Ahrensburg und die Walddörfer behaupten und mussten lediglich gegen Glashütte eine etwas unglückliche Niederlage einstecken. Gegen Ahrensburg gab es ein fröhliches Wiedersehen mit Lisa und Lucas, die es vor einem guten Jahr in den nördlichen Vorort gezogen hatte. Geschenke haben wir dort aber nicht abgeliefert und die Wandse-Kicker konnten nach einer in der 2. Halbzeit sehr guten Leistung mit 3 Punkten im Gepäck die Heimreise antreten. Gegen Lemsahl taten sich die Boys in Rot und Schwarz lange schwer und konnten erst kurz vor Schluss den einzigen Treffer in einem wahren Abnutzungskampf markieren. Die Walddörfer waren ebenfalls ein harter Brocken und hätten bei besserer Chancenverwertung durchaus als Sieger den Neumarkt verlassen können. Doch hinten kackt bekanntlich die Ente und so stand es beim Abpfiff 5:3 für den WTSV Concordia.


Die Norderstedter Jungs gingen wie die Schwarz-Sieben mit 9 Punkten in den Showdown am Sonntagmittag. Die Eintracht musste ebenfalls gegen Glashütte Federn lassen, die sich ob der Tatsache, den 1. und den 2. der Staffel geschlagen zu haben und dann nicht Meister zu werden, wohl in den Allerwertesten beißen dürften.


Die klimatischen Rahmenbedingungen ließen zu wünschen übrig. Es war lausig kalt und regnerisch. Zum Glück verfügen die Vorstädter jedoch über eine formidable Anlage mit Kunstrasen, so dass gespielt werden konnte. Auf dem Feld sahen wir uns dann Jungs gegenüber, die durch die Bank einen bis eineinhalb Köpfe größer als unsere Jungs waren und einiges mehr an Kampfgewicht auf den Kunstrasen brachten. So sehr ist mir der Altersunterschied von einem Jahr noch nicht aufgefallen. Die Jungs von der Ochsenzoller Straße stehen offensichtlich gut im Futter. Egal, unsere Jungs versuchten spielerisch dagegen zu halten, was zunächst auch gut gelang. Maximilian, genannt Maxi, hielt gemeinsam mit Felix die Abwehr zusammen und machte seine Sache wirklich hervorragend. Maxi ist erst seit kurzer Zeit bei uns und spielt seine erste Saison. Ein Umzug aus München machte den Vereinswechsel erforderlich und darüber sind wir sehr glücklich. Maxi strahlt Ruhe und Übersicht aus und ist schnell. Für mich ist Maxi der Hummels von der Wandse. Noch einmal herzlich willkommen, Maxi! Felix, der zunächst hinten rechts den ausgefallenen Simon sehr gut ersetzte, verfügt über ein großes Kämpferherz und ist trotz seines Größennachteils sehr durchsetzungsstark in Eins zu Eins Situationen. Die Doppel-Sechs mit Doppelherz bildeten Rafa und Victor. Schaltete sich der eine in den Angriff ein, ließ sich der andere zurückfallen und umgekehrt. Rafa besticht durch seine kraftvollen, schnellen Vorstöße, während Victor mehr als Regisseur fungiert und seine Mitspieler versucht in Szene zu setzen. Vorne wechselten sich Louis, Max, Dario und Tunay ab, der von Türkiye an den Neumarkt wechselte. Gegen Walddörfer debütierte der Stürmer, der vielseitig einsetzbar ist und wegen seiner starken Physis und guten Technik eine echte Verstärkung ist. Herzlich willkommen, Tunay! Den überflüssigen Norderstedter Führungstreffer aus der 13. Minute konnte Louis in seiner unnachahmlich kaltschnäuzigen Art nach toller Kombination über Victor und Rafael in der 21. Minute ausgleichen. Leider fiel kurz vor der Pause nach einem Missverständnis in der Abwehr die erneute Führung der Hausherren. In der 2. Halbzeit konnten sich unsere Jungs einige vielversprechende Chancen erarbeiten, insbesondere nach Ecken waren die Cordi-Boys jederzeit brandgefährlich, doch die Tore fielen auf der Gegenseite. Es war dann ein Sieg der stärkeren Physis gegen eine aber auch spielerisch ansprechende Norderstedter Mannschaft. Herzlichen Glückwunsch zur Meisterschaft.


Ein für dieses Spiel charakteristisches Foto findet Ihr auf unserer Facebook Seite. Dort sind Mats und die Nummer 6 der Norderstedter zu sehen. Ich will nicht lügen, aber der Norderstedter Junge ist gefühlt einen halben Meter größer als Mats. Gleichwohl – und das ist so erfreulich – konnte sich Mats in vielen Situationen spielerisch behaupten und ließ sich überhaupt nicht unterkriegen. Auch Dario hat sich im letzten Jahr hervorragend entwickelt. Er beweist Übersicht, hat den Kopf oben und jederzeit den Blick für den besser postierten Anspielpartner. Zug zum Tor rundet sein gutes Spiel ab. Simon, der diesmal nicht dabei war, spielte ebenfalls eine tolle Runde und beackerte mit nimmermüdem Einsatz die rechte Abwehrseite und konnte sich gegen Walddörfer sogar in die Torschützenliste eintragen.


Miklas hielt hinten was zu halten war. Er strahlt Ruhe aus und kommt nach anfänglicher Unsicherheit auch mit der noch ungewohnten Rückpassregelung gut zu recht.


Nach kurzem Frust über die vergebene Meisterschaft konnten sich die Jungs dann doch zu recht über einen tollen 2. Platz freuen. Super Jungs, ihr habt uns viel Spaß gemacht. Wenn ihr noch mehr am Teamgeist arbeitet, noch mehr für den Mitspieler kämpft, euch gegenseitig anfeuert, für einander freut und nach Fehlern aufbaut, dann sieht die Zukunft für die Wandse-Kicker rosig aus.


Da wir mittlerweile 21 Jungs unter Vertrag haben, treten wir mit 2 starken Mannschaften an. Unsere neuformierte 1. F um Theo, Joshi, Polat, Levin & Co. traten im Fair Play Modus an und wussten ebenfalls zu überzeugen. Im letzten Spiel musste der USC Paloma mit einer 3:7 Niederlage die Heimreise antreten. Auch in den übrigen Spielen zeigten die Cordi- Jungs aus der 1. F in der neben den genannten noch Luis, Marvin, Laif, Johannes, John und Konstantin wirbeln, sehr ansprechende Leistungen und konnten fast alle Spiele erfolgreich, jedenfalls aber immer mit viel Spaß, absolvieren. Laif, Marvin und Konstantin sind auch erst seit kurzer Zeit bei uns. Herzlich willkommen in der bunten Cordi-Family.


Nach den Herbstferien geht es nun mit der Hallenrunde weiter, an der wir mit 3 Mannschaften teilnehmen werden. Im Dezember werden wir unser erstes Hallenturnier in der Wandsbeker Sporthalle ausrichten. Wir freuen uns schon sehr auf dieses Event. An dieser Stelle ist mal wieder Zeit für ein herzliches und großes Dankeschön an unseren Trainer Ralf, der sich so sehr für unsere Jungs engagiert. In diesem Sinne – Forza Concordia!


Arne