Sports

Wandsbeker TSV Concordia e.V.

2.E JUGEND - JAHRGANG 2008

Concordia 1.G - HEBC 1.G

ART: Punktspiel

Unser nächstes Punktspiel steht an. 

Diesmal geht es gegen die 1.G aus HEBC.

Adresse: Am Neumarkt 1, 22041 Hamburg
Wann: Samstag, 06.06.2015
Kickoff: 10:00 Uhr
Treffpunkt: 09:15 Uhr direkt am Platz
Fussball.de: Spiel bei fussball.de

Spiele

Punktspiel

1.

Concordia 1.G7
HEBC 1.G5

Kader

  • Felix
  • Mats
  • Joshua
  • Simon
  • Polat
  • Theo
  • Rafael
  • Louis
  • Victor
  • Dario

 

Spielbericht...

High Noon am Neumarkt

Am Samstag ging es um Elf Uhr Mittags bei drückender Hitze gegen die Jungs vom Hamburg Eimsbütteler Ballspiel Club von 1911. Bis auf Lukas, John und Johannes waren bei uns alle Mann an Bord.


Unsere Cordi-Boys kamen gegen bissige und zweikampfstarke Boys in lila-weiß nur schwer ins Spiel. Immer wieder liefen sich Rafa, Louis und Victor in der vielbeinigen Abwehr der Eimsbütteler fest. Ein geordnetes Passspiel wurde vom Gegner bereits im Keime erstickt. Einzelaktionen brachten keinen Erfolg. In der 6. Minute dann aber doch das 1:0 von Rafa nach Ecke von Victor. Im zweiten Versuch versenkte Rafa die Kirsche mit strammem Schuss flach unten im linken Eck. Zwei Minuten zog Louis nach weitem Abschlag von Felix direkt aus 25 Metern ab und die Pille zappelte erneut im Netz. Scorer-Punkt für Louis und Assist für Felix. Wer jetzt allerdings mit einem Spaziergang unserer Rasselbande gerechnet hat, sollte eines Besseren belehrt werden. In der 11. Minute kam es zu einer taktischen Umstellung. Rafa und Victor rückten in eine 2er Abwehrkette. Louis sollte etwas davor die Gegenangriffe einleiten bzw. die flinken Angreifer des HEBC abfangen. Dario, Mats, Simon, Joshi und Theo bildeten im Wechsel den Sturm. Dieser Schachzug ging zunächst auf. In der 14. und 15. Minute hatte Mats jeweils das 3:0 auf dem Fuß. Sein Schuss aus gut und gerne 20 Metern strich knapp über die Latte und eine Minute später scheiterte er aus dem Gewühl heraus aus kurzer Distanz am Pfosten. Das war Pech! Rafa wurde das Treiben dann zu bunt und so holte er in der 16. Minute seinen gefürchteten Hammer raus und jagte die Kugel aus bestimmt 35 Metern in die Maschen. Sein Torhunger war noch nicht gestillt und so zog er 2 Minuten später von halbrechts erneut ab und versenkte das runde Leder aus gut 20 Metern zum 4:0. Zugegeben, Spielkultur sieht anders aus, aber heute ging es offensichtlich nur so. Die wenigen durchdachten Spielzüge blieben häufig im Ansatz stecken oder wurden von einem wirklich bärenstarken Gegner unterbunden.


Was sich allerdings in den letzten 3 Minuten der 1. Halbzeit abspielte, kann nur mit einem kollektiven Blackout erklärt werden. Unsere sonst so coolen Boys in Black and Red spielten plötzlich vogelwild und luden den Gegner noch zu 3 Toren ein, so dass es plötzlich nur noch 4:3 stand. Der Anhang der Jungs aus dem Hamburger Westen witterte nun Morgenluft und feuerte das Team des HEBC leidenschaftlich an.


Direkt nach der Pause das 5:3 durch Rafa erneut nach schöner Ecke. Ernüchterung im Eimsbütteler Lager. In der 22. Minute fast das 6:3 durch Louis. Dieser konnte sich nicht zu dem von Felix Papa Michael lautstark geforderten Fallrückzieher durchringen und scheiterte mit seinem Versuch nur knapp.


In der 29. Minute setzte Victor, der erneut unermüdlich rackerte, zum Flugkopfball nach Flanke von Rafa an und verpasste nur um sprichwörtliche Haaresbreite. Etwas mehr Gel im Haar und das Runde wäre im Eckigen gelandet.


In der 30. Minute rettete Felix nach Freistoß mit einer Glanzparade spektakulär. Nach dem Anschlusstreffer zum 5:4 in der 36. Minute schien das Spiel dann zu kippen. Angriff um Angriff rollte auf den von Felix prächtig gehüteten Kasten zu. Doch das Tor fiel auf der Gegenseite durch Louis nach Eckball. Trocken abgezogen. Super! Die Lila-Weißen wollten es an diesem Tag jedoch wissen und kamen in der letzten Minute zum erneuten Anschlusstreffer. Rafa erlöste uns aber mit einem Hieb direkt nach dem Anstoß zum Endstand von 7:5. Puh, das war heute ein Arbeitssieg gegen richtig starke Jungs vom HEBC.


Sonntag geht’s nun zum Showdown nach Norderstedt gegen die dortige Eintracht, die sich mit uns punktgleich die Tabellenspitze teilen. Bei so viel Eintracht bzw. Concordia riecht es ein wenig nach Unentschieden… In der kommenden Woche wird das Trainerteam die richtigen Worte finden und den Fokus auf das für die Meisterschaft entscheidende Spiel richten. Ihr schafft das, Jungs! Gemeinsam seid ihr stark! Forza Concordia!


Arne