Sports

Wandsbeker TSV Concordia e.V.

2.E JUGEND - JAHRGANG 2008

Emil Lüdemann-Cup 2015 des SV Eidelstedt

ART: Turnier

Wir nehmen an dem diesjährigen Emil Lüdemann-Cup 2015 teil. Das Turnier ist für den Jahrgang 2007 mittelstark. Mal schauen wie wir uns dort schlagen :-) 

Adresse: Redingskamp 25, 22523 Hamburg
Wann: Samstag, 16.05.2015
Kickoff: 10:00 Uhr
Treffpunkt: 09:00 Uhr, direkt am Platz

Spiele...

1. Runde

1.

Billstedt/Horn 3.F0
Concordia 1.G1

2. Runde

2.

Concordia 1.G1
Alsterbrüder 3.F3

3. Runde

3.

Vorwärts-Wacker 4.F4
Concordia 1.G1

4. Runde

4.

Eidelstedt 3.F1
Concordia 1.G2

5. Runde

5.

Concordia 1.G0
Pinneberg 4.F0
Ein toller 3. Platz beim 2007er Turnier!

Kader

  • Rafael
  • Louis
  • Victor
  • Mats
  • Polat
  • Theo
  • Johannes
  • Joshua
  • John
  • Simon

Spielbericht...

Da unsere fabelhaften Cordi-Boys seit geraumer Zeit auf dem grünen (Kunst-)Rasen (bzw. der roten Asche am Neumarkt) ungeschlagen sind und die Gegner meist klar beherrschen, hat Trainer Ralf unsere Rasselbande bei einem Turnier für den älteren Jahrgang 2007 angemeldet. So ging es an einem ungemütlichen, kalten und regnerischen Samstagmorgen im Mai zum Emil Lüdemann Cup in den Hamburger Westen nach Eidelstedt.


Um es vorweg zu nehmen. Unsere Jungs nahmen das Experiment engagiert und couragiert an und belegten bei 6 Mannschaften einen beachtlichen 3. Platz. Lediglich gegen die Jungs von Vorwärts Wacker Billstedt waren wir chancenlos und unterlagen mit 1:4. Billstedt/Horn und der Gastgeber aus Eidelstedt konnten knapp aber verdient mit 1:0 und 2:1 bezwungen werden. Gegen die Alsterbrüder gab es ein unglückliches 1:3. Hierbei fiel ein Tor nach einem Elfmeter, den man nicht zwingend geben muss und das 3:1 in der letzten Sekunde nach einem umstrittenen Eckball äußerst unglücklich.


Im abschließenden Spiel gegen den VfL Pinneberg bewies das Trainerteam dann seine ganze taktische Genialität. Sie verwandelten die Sturmreihe mit Rafa und Louis in eine 2er Abwehrkette und beorderten die etatmäßigen Abwehr- und Mittelfeldspieler in den Angriff. Ralf und Steven versprachen sich davon, die eindeutig körperlich überlegenen Jungs von der Pinnau mit einem noch robusteren Gegengewicht in einem 2er-Abwehrbollwerk zu überraschen und erhofften sich zudem, dass sich unsere kleineren, flinken Defensivkräfte wie Mats, Simon, Polat und Theo gegen die groß aufgeschossenen Pinneberger Verteidiger mit ihrer Quirligkeit besser durchsetzen könnten. Die Taktik ging voll auf. Rafa und Louis räumten hinten gnadenlos ab und Mats, Polat, Theo und Simon brachten durch permanentes Rotieren, Hakenschlagen wie junge Hasen und großer, sichtbarer Spielfreude die Pinneberger Abwehr ein ums andere Mal ins Schwimmen. Victor setzte seine stürmenden Mitspieler wie gewohnt gut in Szene, so dass die Rot-Blauen aus dem Vorort am Ende froh sein konnten, mit einem schmeichelhaften 0:0 davon gekommen zu sein. Ein beachtliches Ergebnis gegen den späteren Turniersieger. Es ist beruhigend zu wissen, dass wir auf schwierige Situationen taktisch flexibel reagieren können und unsere tollen Kerle in der Lage sind, sich auf neue Spielvarianten sehr schnell einzustellen. Hut ab vor diesen Jungs!


Joshua vertrat Felix im Tor wie gewohnt verlässlich, musste jedoch im Turnierverlauf leider verletzt ausscheiden. Gute Besserung, lieber Joshi! Theo, unsere Allzweckwaffe, ersetzte für die letzten Spiele dann unseren lädierten Keeper und überzeugte mit seiner ganzen Ruhe und Abgeklärtheit.


Das Turnier hat trotz der empfindlichen Kälte und zeitweisen Regens allen Beteiligten viel Spaß gemacht und war hervorragend organisiert. Für das leibliche Wohl war mit süßen und herzhaften Leckereien gesorgt. Ein Dank gebührt den vielen fleißigen Helfern.


Für unsere Wandsbek Dreamboys geht es nun am Pfingstsonntag mit dem Turnier in Rahlstedt weiter. Wir sind schon in heller Vorfreude. Forza Concordia!

 

Arne