Sports

Wandsbeker TSV Concordia e.V.

2.E JUGEND - JAHRGANG 2008

Punktspiel Börnsen/Escheburg 1.F - Concordia 4.F

ART: Punktspiel

Unsere nächstes Punktspiel steht an!!!

 

Adresse: Hamfelderedder 16, 21039 Börnsen
Wann: Mittwoch, 06.07.2016
Kickoff: 17:30 Uhr
Treffpunkt: 16:45 Uhr direkt vor Ort
Fussball.de: Spiel bei fussball.de

Spiele

Punktspiel

1.

Börnsen / Escheburg 1.F1
Concordia 4.F2

Kader

  • Rafael
  • Louis
  • Victor
  • Polat
  • Miklas
  • Max
  • Levin
  • Felix
  • Simon
  • Mats

Spielbericht...

Meister!

Da wir das letzte Saisonspiel gegen Dassendorf unnötig mit 3:5 vergeigt hatten, musste am letzten Spieltag gegen Börnsen/Escheburg unbedingt mindestens ein Unentschieden her, um die Meisterschaft zu erringen. Börnsen/Escheburg konnte uns mit einem Sieg noch die imaginäre Schale entreißen, so dass es am Mittwoch zu einem echten Endspiel am Hamfelderedder kam. Die äußeren Bedingungen waren mäßig. Es hatte den ganzen Tag geschüttet und es blies ein heftiger Wind mit Sturmböen. Der Platzwart hatte jedoch ganze Arbeit geleistet und in der Mitte des Grandplatzes ein trockenes und gut bespielbares Feld abgesteckt.


Ob des für die berufstätigen Eltern ungünstigen Anstoßtermins hielt sich die Unterstützung von außen in Grenzen und so mussten es die Wandse-Kicker alleine richten. Den Cordi-Boys, aber auch den Jungs aus Börnsen und Escheburg war die Bedeutung des Spiels anzumerken und so entwickelte sich ein äußerst zerfahrenes Match auf überschaubarem Niveau. Stattdessen war bedingungsloser Kampf um jeden Quadratmeter des Feldes angesagt. In der ersten Hälfte hatten die Boys in red and black den Wind im Rücken. Leider schienen sie dies nicht bei ihren Pässen zu berücksichtigen, denn die meisten Bälle wurden zu lang gespielt und waren für die Angreifer oft nicht mehr zu erlaufen. Es war teilweise zum Haare raufen (sofern vorhanden). Hinten stand die Dreierkette relativ sicher, doch gegen die quirligen Angreifer unseres Gegners mussten Rafa, Felix und Victor jederzeit hellwach sein, immerhin hatten die Jungs aus Schleswig-Holstein schon 35 Tore erzielt. Irgendwie kamen dann aber 2 Pässe doch an und Louis vollendete jeweils in seiner unnachahmlichen Art.


In der zweiten Halbzeit drückten dann die Börnsener mit dem stark böigen Wind im Rücken auf den Anschlusstreffer. Angriffswelle auf Angriffswelle rollte auf das von Miklas bravurös gehütete Tor. Die Jungs fighteten jetzt wie die die Isländer bei der EM, es fehlte nur das martialische „Huh“ von den Rängen. Unsere Mütter hatten sich aus einem Schuppen Stühle besorgt und ließen es sich in der sonnigen und windgeschützten Ecke des Platzes gut gehen. Sie haben eben Urvertrauen in ihre Lieblinge. Der Trainer und die Väter hingegen tigerten nervös am Spielfeldrand auf und ab und auch der Kameramann und Autor dieses Spielberichtes hatte seine Nerven und sein Mundwerk nicht immer im Griff. Die Abwehrarbeit gegen den starken Wind war aber auch sehr schwierig und kraftraubend. Die Versuche, den Ball hinten weit herauszuschlagen waren vielleicht auch nicht das probate Mittel, da die Bälle allesamt umgehend wieder zurückkamen. Kurz vor Schluss fiel dann der Anschlusstreffer. Vorher musste einmal das Aluminium retten. Der erlösende Schlusspfiff der souverän leitenden Schiedsrichterin brachte dann die verdiente Meisterschaft. Den Jungs fehlte nach einem langen Schultag und einem kräfteraubenden Match die Power zu einer ausgiebigen Feier, die allerdings noch vor den Ferien nachgeholt wird. Mit nur einer Niederlage und der besten Tordifferenz aller Teams holten die Wandsbeker Jungs verdient die Meisterschaft. Herzlichen Glückwunsch an das ganze Team und den Trainer!


Nun geht eine lange und kräftezehrende Saison mit vielen Spielen, unzähligen Turnieren und einem tollen Trainingscamp langsam zu ende. Unsere Rasselbande hat wieder einmal gezeigt, was in ihr steckt. Die Cordi-Boys begeisterten uns mit tollem Kombinationsfußball, schönen Toren und großem Einsatz. Was ich mir aber auch weiterhin wünsche, ist noch mehr Teamgeist – frei nach dem Motto Herbert Grönemeyer´s „Jeder für Jeden“. Was mit Teamgeist zu erreichen ist, haben uns bei der EM die Isländer und Waliser gezeigt. Feuert Euch noch mehr an, kämpft für den Mitspieler, seid fair mit einander und freut Euch mit, wenn der Nebenmann sein Tor macht. Jeder im Team ist wichtig, auch wenn die Spielanteile mal geringer ausfallen. Alle Jungs haben sich im Laufe der Saison stark verbessert und das spielerische Niveau rückt immer enger zusammen.


Nun geht es am Samstag noch zum Turnier bei den sympathischen Jungs vom USC Paloma und am Sonntag zu den Deichkickern in die Vier- und Marschlande. Mal sehen, ob noch genug Körner für den Saisonendspurt vorhanden sind. Ansonsten freue ich mich auf den anstehenden Urlaub und vielleicht lassen wir den Ball dann auch hin und wieder mal zuhause. In diesem Sinne – Forza Concordia!


Arne